Header Header Header Header
   Detailsuche »

Hegauer Kegelspiel "Albertine Steig"

Unter dem Logo „Hegauer Kegelspiel“ werden verschiedene Premium-Wanderwege durch die herrliche Landschaft der Hegauer Vulkankegel ausgewiesen, die vom Deutschen Wanderinstitut entsprechend zertifiziert wurden. Bei der Wanderung auf den zwischen 7 bis 15 km langen Rundwanderwegen geht man mit der Natur auf Tuchfühlung. Die hochwertigen Wege führen zu den burgengekrönten Vulkankegeln, entlang der idyllischen Flussläufe, durch romantische Schluchten und belohnen mit einzigartigen Ausblicken!

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz Hagenbuchen

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Hagenbuchen

Beschreibung

Der Wanderweg beginnt am Hauptportal am Parkplatz Hagenbuchen am Fuße des Schienerberges. Nach Überqueren des geschotterten Wirtschaftsweges führt der Premiumwanderweg gegenüber in den Wald hinein. Er verlässt den Wald bald wieder und zweigt nach rechts in den Herrenweg ein. Nach einer längeren Strecke durch das freie Feld führt der Weg an einem Feldkreuz vorbei in den zweiten Weg rechts ab Richtung Schienerberg. Am Waldrand wieder rechts geht es auf einem Wiesenweg zum Start des Stationenweges. Von dort geht es auf dem Stationenweg hinauf auf den Schienerberg. Nach dem langen Anstieg folgt eine eher erholsame Wanderung auf der Hochebene des Schienerberges. Am Bühlarzhof und Brandhof wird die Grenze zur Schweiz überschritten. An Unterwald vorbei folgt wieder eine kürzere Strecke durch den Wald. In Oberwald lädt eine kleine Gastwirtschaft zu einer kleinen Rast ein. Weiter geht der Weg an der Grenze entlang bis zum Waldrand. Dort zweigt der Weg bergwärts rechts ab. Über das Hirschenbrünneli führt der Weg zur Chroobachhütte. Dort zeigt sich ein Hegaupanorama von besonderer Schönheit. Der Weg führt nun weiter ostwärts auf dem Firstweg zum Herrentisch. Wie an der Chroobachhütte lädt auch dort ein Grillplatz zu einer längeren Pause ein. Auch hier zeigt sich der Hegau wieder von seiner schönsten Seite. Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich die Hegauvulkane bis hinauf zum Hegaublick. Der weitere Verlauf des Weges direkt auf der Grenze wechselt immer mal von Deutschland in die Schweiz und wieder zurück. Das nächste Zwischenziel ist Maria Tann. Auch dort lädt eine Sitzgruppe zu einer Pause ein. Ab Maria Tann verläuft der Wanderweg nun immer bergab bis zum Waldrand und zum Ausgangspunkt des Weges, zum Parkplatz Hagenbuchen.

Parken

Wenige kostenlose Parkplätze am Startpunkt Parkplatz Hagenbuchen. Weitere kostenlose Parkplätze am Naturbad Aachtal in Worblingen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbuslinie 7362 von Singen nach Worblingen, Fußweg bis zum Portal ca. 2,5 km oder Singener Stadtbuslinie 7 nach Bohlingen, Fußweg bis zum Portal ca. 2 km

Höhenprofil:
Schwierigkeit
Länge12,55 km
Aufstieg 404 m
Abstieg 404 m
Dauer 3,47 h
Niedrigster Punkt420 m
Höchster Punkt681 m
Startpunkt der Tour:

Parkplatz Hagenbuchen

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Hagenbuchen

Download


Google-Earth
GPS-Track

Hegau Tourismus e.V.