Buchen
Wanderung

Burgen im Hegau W14 Stockach und die Nellenburg

Schwierigkeit Leicht
Länge 9.1 km Dauer 02:34 h
Aufstieg 216 m Abstieg 216 m
Höchster Punkt 602 m Niedrigster Punkt 493 m
Stockach - Nellenburg - Stockach
Eigenschaften Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für Ihre Wanderung ist der Parkplatz an der Kirche Hindelwangen (500m). Von dort gehen Sie über die Oberdorfstraße, rechts weg in die Braunenbergstraße und wieder rechts, weiter auf der Braunenbergstraße. Diesen geteerten Weg gehen Sie weiter bis zum Waldrand, dort am Feldkreuz rechts vorbei in den Wald hinauf. Sie biegen dann rechts ab in den Lugenweg und weiter an der nächsten Kreuzung geradeaus. Es geht weiter nach links und gerade auf dem Kiesweg weiter. Über den Talweg gelangen Sie zum Wanderparkplatz und biegen danach rechts ab zu den Quellerlebniswegen. Sie wandern weiter, bis Sie auf einer Anhöhe angekommen sind. Dort geht es links und dann gleich wieder rechts weg. Der Kiesweg führt Sie längere Zeit weiter am Waldrand entlang. Dann geht es im Wald rechts hinunter und Sie stoßen bald auf eine geteerte Straße, die Sie überqueren. Sie halten sich rechts, gehen über eine Wiese und biegen danach links ab, den Berg hinauf. Dort geht es rechts weg zur Landwirtschaft bei der Nellenburg. Sie gehen zwischen den Gebäuden hindurch zur Nellenburg (613m).

Die Nellenburg liegt strategisch günstig auf einer Anhöhe über Stockach und dem Tal der Stockacher Aach. Die Quellen am Nellenburger Berg waren auch für die Trinkwasserversorgung der Burg von Bedeutung. Als örtlich eng begrenzte Grundwasseraustritte unterscheiden sich Quellen von anderen Feuchtstellen. Neben ihrem praktischen Nutzen und ihrer ökologischen Funktion hatten Quellen auch eine besondere mystische Bedeutung für die Bevölkerung. Mehr Informationen hierzu bietet der Stockacher Quellenweg, dessen Routenführung teilweise mit dem Burgenweg identisch ist.

Nach der Besichtigung geht es zurück an den Ökonomiegebäuden vorbei geradeaus, an einem Transformatorenhäuschen vorbei. Es geht weiter in den Wald hinein und bald bergab. An der nächsten Kieswegkreuzung geradeaus und dem Kies- und später Teerweg folgend gelangen Sie wieder hinunter nach Hindelwangen zur Kirche, Ihrem Ausgangspunkt.
Tipp des Autors Literaturempfehlung: Broschüre «Kleiner historischer Stadtrundgang Stockach», kostenlos in der Tourist-Information Stockach und bei der Arbeitsgemeinschaft Hegau erhältlich
Startpunkt Hindelwangen, Parkplatz an der Kirche
Endpunkt Hindelwangen, Parkplatz an der Kirche

Quelle

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.