Klassisches Konzert in Schienen

Informationen

Chorkonzert in der St. Genesius in Schienen

Zentrales Werk der Konzerte ist das  Requiem vonMaurice Duruflé. Das 1947 entstandene Werk für Soli, Chor und Orgel istdurchzogen von Einflüssen des Gregorianischen Chorals und hat wie das Requiemvon Gabriel Fauré einen durchwegs tröstenden Tonfall. Solisten sind BirgitSchmickler und Matthias Horn, die beide schon einige Male mit uns...

Chorkonzert in der St. Genesius in Schienen

Zentrales Werk der Konzerte ist das  Requiem vonMaurice Duruflé. Das 1947 entstandene Werk für Soli, Chor und Orgel istdurchzogen von Einflüssen des Gregorianischen Chorals und hat wie das Requiemvon Gabriel Fauré einen durchwegs tröstenden Tonfall. Solisten sind BirgitSchmickler und Matthias Horn, die beide schon einige Male mit uns konzertierthaben.

Außerdem erklingen von Arvo Pärt „An den Wassern von Babelsaßen wir und weinten“, gewissermaßen eine Meditation über den Psalm 137 sowiedie Messe basse für Frauenchor und Orgel von Gabriel Fauré.

Den äußerst anspruchsvollen Part an der Orgel übernimmt DanielSeeger (Berlin).

Mehr anzeigen »